Newsletter
18. Juli 2019

Urbanes Grün – Bepflanzte Bushaltestellen für Eimsbüttel

Die Fahrgastunterstände im Bezirk sollen begrünte Dächer erhalten – dafür setzt sich die SPD-Fraktion Eimsbüttel ein. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Koorosh Armi dazu: „Gerade im dichtbesiedelten Eimsbüttel müssen wir innovative Ideen für unser Stadtgrün entwickeln. Mit den sogenannten „Bee Stops“ auf Fahrgastunterständen können wir einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten. Auch kleine Grünflächen schaffen neue Lebensräume für Insekten und helfen dabei mit, Feinstaub einzufangen und das Stadtklima zu verbessern. Dass die Mini-Blumenwiesen an Bushaltestellen auch ein echter Hingucker sein werden, ist natürlich ein schöner Nebeneffekt.“

Um zu klären, wie sich das Vorhaben in Eimsbüttel umsetzen lässt, hat die SPD-Fraktion nun eine schriftliche Anfrage an die Verkehrsbehörde gerichtet. Koorosh Armi: „Die Bushaltestellen werden in der Regel vom Fremdfirmen betrieben. Wir wollen daher vorab klären, welche Handlungsmöglichkeiten wir dort haben. Darüber hinaus muss festgestellt werden, ob die Unterstände im Bezirk baulich für solch eine Nutzung ausgelegt sind.“ Auch über die Kosten für das Anlegen und Pflegen der „Bee Stops“ soll bereits im Vorfeld Klarheit herrschen.

Armi ist jedoch zuversichtlich, dass die „Bee Stops“ ein Erfolg werden: „Der Blick in die Niederlande zeigt, dass ein solches Projekt durchaus funktionieren kann – und von den Anwohnerinnen und Anwohnern positiv aufgenommen wird.“ In Utrecht wurden kürzlich die Dachflächen von 300 Fahrgastunterständen begrünt. Für die Aktion gab es in der Bevölkerung und in den Medien viel Zustimmung.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Koorosh Armi, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 66 01 51