Newsletter
2. September 2019

Ungezieferbefall im Wohn- und Geschäftshaus Eidelstedter Platz 12

Kleine Anfrage nach § 24 BezVG der Mitglieder der Bezirksversammlung Eimsbüttel, Janina Satzer und Dagmar Bahr (SPD-Fraktion)

Die Kleine Anfrage wird wie folgt beantwortet:

Sachverhalt:
Bereits seit dem Frühjahr 2018 beschweren sich Mieter des Wohnhauses Eidelstedter Platz 12 über zum Teil massiven Ungezieferbefall mit Wanzen und Kakerlaken. Das Gebäude wird von der Firma Begard Immobilien Management GmbH verwaltet. Die Mieter haben sich seit 2018 mit Hilfeersuchen an die Verwaltung des Gebäudes gewandt, welche daraufhin aktiv wurde und in 2018 einen Kammerjäger beauftragte. Dessen Bemühungen blieben jedoch leider ohne Erfolg, so dass die
Problematik unverändert fortbesteht.

Vor diesem Hintergrund fragen wir den Bezirksamtsleiter:

1. Liegen dem Bezirksamt Eimsbüttel über diesen Fall Beschwerden vor? Wenn ja, welche?
Dem Bezirksamt Eimsbüttel liegen keine Beschwerden vor. 2017 gab es einen Hinweis von MR über Müllablagerungen auf dem Grundstück.

2. Hat das Bezirksamt Eimsbüttel Maßnahmen ergriffen?
Wenn ja, um welche Maßnahmen handelt es sich?
Wenn nein, aus welchem Grund?

Eine Anordnung zur Beseitigung der Müllablagerung wurde 2017 erlassen. Seitdem sind keine Beschwerden aktenkundig.

3. An wen können sich Betroffene wenden?
Betroffene wenden sich bitte an das Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt, Wohnraumschutz, Herrn Kleiner. Unter der Rufnummer 040-42801-3471 oder unter wohnraumschutz@eimsbuettel.hamburg.de ist der Wohnraumschutz erreichbar.

4. Wie viele Einheiten befinden sich in dem Gebäude? Bitte Wohneinheiten und gewerblich genutzte Einheiten getrennt auflisten.
2. OG – 5. OG: Wohnnutzung (24 WE baurechtlich genehmigt).

5. Sind alle Einheiten vermietet oder gibt es Leerstand? Wenn ja, wie viele Einheiten stehen mit Stand Juli 2019 leer?

Dies ist dem Bezirksamt Eimsbüttel nicht bekannt.

6. Gibt es von Seiten des Eigentümers bauliche Planungen, die dem Bezirksamt Eimsbüttel bekannt sind? Wenn ja, um welche Planungen handelt es sich?
Dies ist dem Bezirksamt Eimsbüttel nicht bekannt.

7. Gab es diesbezüglich bereits Gespräche zwischen dem Eigentümer und dem Bezirksamt Eimsbüttel? Wenn ja, welchen Inhalts waren diese Gespräche?
Siehe Antwort zu 6.