Newsletter
19. Oktober 2018

SPD-Fraktion begrüßt Durchfahrverbot für schwere LKW im Niendorfer Gehege

Die SPD-Fraktion Eimsbüttel begrüßt die Absichtserklärung von Polizei und Bezirksamt, in der Straße Niendorfer Gehege ein Durchfahrverbot für Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen anzuordnen. „Das ist eine gute Entscheidung für viele Menschen, die in dieser engen und kurvigen Straße unterwegs sind. Die Verbannung des Schwerlastverkehrs aus dem Gehege wird die Unfallrisiken deutlich verringern“, so Ines Schwarzarius, Sprecherin der SPD-Fraktion im Regionalausschuss Lokstedt.

Vor allem in den engen Kurvenbereichen der teils weniger als fünf Meter breiten Straße kommt es häufiger zu kritischen Situationen bei der Begegnung von Personenwagen mit LKW. Ausweichmanöver schwerer Fahrzeuge bedeuten zudem eine Gefahr für Radfahrende und Fußgänger und sorgen immer wieder für Schäden an den Gehwegen.

Aus diesem Grund hatte die Bezirksversammlung auf Initiative der SPD-Fraktion bereits 2013 eine Gewichtsbeschränkung von 7,5 Tonnen gefordert. Dies hatte damals die Innenbehörde jedoch abgelehnt. Ines Schwarzarius: „Wir sind froh über die Neubewertung und hoffen, dass die Regelung nun schnellstmöglich umgesetzt wird.“

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Ines Schwarzarius, Sprecherin im Regionalausschuss Lokstedt
Tel.: 0170 – 62 93 658

Koorosh Armi, Verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 66 01 51