Newsletter
11. Dezember 2015

Sondermittel für DIN-konformen Neubau der Sporthalle Rellinger Straße

Die derzeitigen Neubaupläne für die Sporthalle Rellinger Straße sehen Abmessungen vor, die einer Wettkampfnutzung für mehrere Sportarten entgegenstehen.

Um neben der Schulsportnutzung auch die Wettkampfnutzung zu ermöglichen, müsste der Bau der Halle nach DIN-18032-1 erfolgen. Im Vergleich zu den bisherigen Neubauplänen würden dabei zusätzliche Kosten von mehr als 400.000 Euro entstehen.

Beschlussvorschlag

Die Bezirksversammlung reserviert aus Sondermitteln bis Ende des Jahres 2016 60.000 Euro für den Bau einer wettkampfgerechten Turnhalle Rellinger Straße.

Ein endgültiger Beschluss über die Mittel soll erst nach Vorlage einer endgültigen Kostenkalkulation erfolgen und unter der Bedingung, dass der Bau der Halle sich durch die Neuplanung um nicht mehr als sechs Monate verzögert.

Frank Wiedemann, Nils Harringa, Gabor Gottlieb und SPD-Fraktion Eimsbüttel
Dietmar Kuhlmann, Falk Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion