Newsletter
21. Juni 2019

Sondermittel für die Durchführung der Lokstedt Rallye 2019

Die Lokstedt Rallye wurde zum ersten Mal am 22. September 2007 als Startschuss für die Gründung des Bündnisses für Familie in Lokstedt veranstaltet und findet seitdem jährlich an einem Sonnabend im September statt. Die Rallye ist ein bei Jung und Alt beliebtes Open-Air-Event, bei dem spielerisch der Stadtteil erkundet wird. Die Anlaufpunkte sind Vereine und Institutionen in Lokstedt, die auch Mitmachaktionen anbieten. An jeder Station gibt es den Rallye-Pass, der – ob mit vielen oder nur wenigen Stempeln versehen – die Teilnahme an der Tombola möglich macht. Die Preisverleihung erfolgt auf einer Abschlussveranstaltung, die im Jahr 2019 in der Lenzsiedlung stattfinden wird.

Die Lokstedt Rallye ist eine Veranstaltung des Lokalen Bündnisses für Familie in Lokstedt und wird federführend vom Bürgerhaus Lokstedt veranstaltet. Das Bürgerhaus hat zur Durchführung der Rallye bezirkliche Sondermittel in Höhe von 1098,40 Euro beantragt.

 

Petitum

Zur Durchführung der Lokstedt Rallye am 7. September 2019 werden dem federführenden Bürgerhaus Lokstedt – vorbehaltlich der Übertragung von Haushaltsresten in ausreichendem Umfang – konsumtive bezirkliche Sondermittel in Höhe von

1098,40 Euro

zur Verfügung gestellt.

 

Gabor Gottlieb, Koorosh Armi, Ines Schwarzarius, Moritz Altner, Dagmar Bahr, Ralf Meiburg, Ann-Kathrin Riegel, Paulina Rügge, Janina Satzer, Ernst Christian Schütt, Annika Urbanski und Torge Urbanski

Lisa Kern, Robert Klein und Lynne Hunter