Newsletter
10. September 2019

Schimmelbefall in Vonovia-Wohnung in Niendorf

Kleine Anfrage nach § 24 BezVG des Mitglieds der Bezirksversammlung Eimsbüttel, Torge Urbanski (SPD-Fraktion)

Die Kleine Anfrage wird wie folgt beantwortet:

Sachverhalt:
Vor einigen Tagen berichtete u.a. die Hamburger Morgenpost über eine Niendorferin, die sich aufgrund von Schimmelbefall ihrer Mietwohnung mit dem Immobilienunternehmen „Vonovia“ auseinandersetzt. Der Fall ist daher von Relevanz, weil der Schimmelbefall ein großes Ausmaß entwickelt hat und sich das Immobilienunternehmen laut Medienberichten nicht kooperativ zeigt. Zudem gibt der Hamburger Mieterverein an, dass der angesprochene Fall ein prominentes Beispiel für etliche gleich gelagerte Fälle sei.

Vor diesem Hintergrund frage ich den Bezirksamtsleiter:

1. Liegen dem Bezirksamt Eimsbüttel dazu Beschwerden im Bereich Wohnraumschutz vor? Wenn ja, wie viele und von wann jeweils?
Dem Dezernat 4 liegen keine Beschwerden vor.

2. Hat das Bezirksamt Eimsbüttel Maßnahmen ergriffen?
Wenn ja, um welche Maßnahmen handelt es sich?
Wenn nein, aus welchem Grund?

Siehe Antwort 1.

3. Wohin können Betroffene sich wenden?
Betroffene wenden sich bitte an das Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt, Wohnraumschutz, Herrn Kleiner. Unter der Rufnummer 040-42801-3471 oder unter
wohnraumschutz@eimsbuettel.hamburg.de ist der Wohnraumschutz erreichbar.