Newsletter
17. Oktober 2018

Perspektiven für die Zentrumentwicklung in Lokstedt

Auf Initiative der SPD-Fraktion Eimsbüttel hat der Regionalausschuss Lokstedt eine erneute Diskussion um das Lokstedter Zentrum angestoßen. Im Fokus steht insbesondere die Situation des Einzelhandels rund um den Siemersplatz und die Grelckstraße. Gemeinsam mit der Verwaltung soll sich die Bezirkspolitik mit der Frage beschäftigen, wie diese zentralen Orte im Stadtteil in Zukunft entwickelt werden können.

Ernst Christian Schütt, Lokstedter Abgeordneter der SPD-Fraktion Eimsbüttel: „Durch die Schließung der Postbank-Filiale und den Weggang des Brief- und Paketservices am Siemersplatz ist bedauerlicherweise ein Anlaufpunkt für die Menschen vor Ort entfallen. Wir wollen jedoch dafür sorgen, dass der Siemersplatz auch künftig ein Standort für den Einzelhandel in Lokstedt bleibt.“

Auch die Entwicklung des Gebiets Grelckstraße/Rütersbarg soll weiterverfolgt und mitgestaltet werden. Besonders im Hinblick auf eine mögliche städtebauliche Entwicklung des angrenzenden DRK-Geländes könnte die Grelckstraße vermehrt die Funktion eines Stadtteilzentrums einnehmen. Schütt: „Wir wollen eine Zentrumsentwicklung mitgestalten, die den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort gerecht wird.“

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Ernst Christian Schütt, Lokstedter Abgeordneter der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Telefon: 0151 – 50 93 85 69