Newsletter
27. September 2019

Neue 5.500 Quadratmeter für Gemeinbedarf in Lokstedt

Die Stadt Hamburg hat an der Stellinger Chaussee 34a ein rund 5.500 qm großes Grundstück erworben, auf dem eine sogenannte Gemeinbedarfsfläche entstehen soll. Der Lokstedter Abgeordnete Ernst Christian Schütt dazu: „Wir freuen uns, dass dieses zuletzt brachliegende Areal künftig der Allgemeinheit zur Verfügung stehen und das Quartier bereichern wird. Gleichzeitig fordern wir allerdings, dass die weiteren Schritte zur Entwicklung der Liegenschaft im Dialog mit den Anwohnerinnen und Anwohnern vor Ort und in enger Abstimmung mit der Bezirkspolitik erfolgen.“

Auf Grundlage eines gestern beschlossenen Antrags der SPD-Fraktion wird über die künftige Nutzung des Grundstücks nun im zuständigen Regionalausschuss Lokstedt/Niendorf/Schnelsen verhandelt. Schütt: „Mit unserem Antrag haben wir sichergestellt, dass die Bezirkspolitik und die Menschen vor Ort die Planungen aktiv begleiten und mitgestalten können.“

Das Grundstück befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Grünzug Lokstedt, grenzt im Westen an das Gelände der Grundschule Hinter der Lieth und im Norden an eine Kleingartensiedlung. Neben dem Erhalt des Baumbestands wird bei den Planungen insbesondere die künftige Nutzung des auf dem Grundstück befindlichen, stark sanierungsbedürftigen Gebäudes eine große Rolle spielen. Schütt: „An dem Standort sind sehr unterschiedliche Nutzungsformen denkbar. Wichtig ist uns, dass der grüne Charakter des Areals erhalten bleibt.“

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Ernst Christian Schütt, Lokstedter Abgeordneter der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 93 85 69