Newsletter
15. November 2019

Nahverkehrs-Angebotsoffensive II startet: Ab Dezember mehr Busse und Bahnen im Bezirk Eimsbüttel

In einem Monat ist es soweit: Am 15. Dezember gehen im Zuge der Angebotsoffensive II weitere Verbesserungen im S-, U-Bahn und Busnetz an den Start. Auf Anfrage der SPD-Fraktion hat die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation mitgeteilt, auf welchen Linien in Eimsbüttel das Angebot ausgeweitet wird. So sind die Linien U2 und U3 künftig zwischen 6 und 21 Uhr im Fünf-Minuten-Takt unterwegs. Die S21 fährt auch sonn- und feiertags alle zehn Minuten bis Elbgaustraße. Koorosh Armi, Verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Das sind gute Nachrichten: Der Eimsbütteler Nahverkehr wird noch attraktiver, auch für die Menschen in den äußeren Stadtteilen und zu Randzeiten. Die zahlreichen Taktverdichtungen sind ein überzeugendes Angebot an die Menschen, noch mehr umweltfreundliche Busse und Bahnen zu nutzen.“

Armi: „Darüber hinaus haben wir nun schwarz auf weiß, dass die Nahverkehrsangebote ab 2020 noch einmal attraktiver werden: Dann nämlich werden die beiden neuen Expressbuslinien X22 und X35 und die Linie 113 vom Bahnhof Altona über die Osterstraße durch Eimsbüttel starten.“

Gut für alle, die früh unterwegs sind: Der Stadtbus 284 fährt zwischen Schnelsen und Eidelstedt künftig schon ab 6 Uhr und wird darüber hinaus bis zum AK Altona verlängert. Die Linie 109 (Harvestehude/Rotherbaum) wird zum neuen Metrobus 19 aufgewertet. Die Metrobusse 21 (Schnelsen/Eidelstedt) und 22 (Stellingen) erhalten zusätzliche Fahrten. Bereits seit August werden alle Fahrten der Buslinie 5 mit Großraumbussen bedient.

Die Neuerungen der Angebotsoffensive II im Bezirk Eimsbüttel:

U2:                  10- Minutentakt an Werktagen von 5 – 24 Uhr; 5-Minuten-Takt von 6 – 21 Uhr

U3:                  10- Minutentakt an Werktagen von 5 – 24 Uhr; 5-Minuten-Takt von 6 – 21 Uhr; 10- Minutentakt in den Wochenendnächten auf dem U3-Ring

S21:                            10-Minuten-Takt Sonn- und Feiertags auch zwischen Sternschanze und Elbgaustraße

Metrobus 5:   Bedienung aller Fahrten mit Großraumbussen (seit 8.8.2019)

Verdichtung des Angebots auf einen 5-Minuten-Takt an Sonntagen von

11:30 – 19:00 Uhr im Abschnitt Nedderfeld – Hauptbahnhof/ZOB

Metrobus 4:   Einführung des MetroBus-Plus-Standard mit erweiterten 10-Minuten-Takten und 20-Minuten-Takten am Tagesrand und in den Wochenendnächten im Abschnitt Eidelstedter Platz – U Schlump (seit 21.10.2019)

Linie 109/19:  Umbenennung der StadtBus-Linie 109 in MetroBus-Linie 19 und geringfügige Erweiterung des bereits dem MetroBus-Standard entsprechenden Fahrtenangebots auf MetroBusPLUS Standard

Metrobus 21: Einführung des MetroBus-Plus-Standards mit erweiterten 10-Minuten-Takten im Abschnitt Modering – S Elbgaustraße – S Klein Flottbek und Verlängerung des durchgehenden Wochenend-Nachtverkehrs über Modering hinaus ab/bis U Niendorf Nord

Metrobus 22: Einführung von 10-Minuten-Takten sonn- und feiertags ca. 13-21 Uhr entsprechend dem MetroBus-Standard im Abschnitt Lurup – S Stellingen – U Kellinghusenstraße. Zusätzlich früherer Betriebsbeginn am Wochenende und eine spätere Fahrt U Kellinghusenstraße ab 0:43 Uhr Richtung Lurup.

Bus 284, 384:            Verlängerung der StadtBus-Linie 284 ab S Elbgaustraße über Lurup – Bahrenfeld und S Othmarschen bis zum AK Altona. Fahrten zwischen Kalvslohtwiete bzw. Eidelstedter Platz oder S Elbgaustraße zur Neißestraße werden als neue Linie 384 geführt.

Bus 284:        Früherer Betriebsbeginn der Linie auf dem Abschnitt Schnelsen (IKEA/Modering) – Eidelstedt bereits ab ca. 6:00 Uhr

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Koorosh Armi, Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel:

Tel.: 0151 – 50 66 01 51