Newsletter
9. November 2015

Kabinenerweiterung für den Lokstedter Fußball-Club Eintracht von 1908 e.V.

Die Eimsbütteler Bezirksfraktionen von SPD und GRÜNEN unterstützen den Lokstedter Fußball-Club Eintracht von 1908 e.V. bei der geplanten Erweiterung seiner Umkleidekabinen. Einen entsprechenden Antrag auf bezirkliche Sondermittel in Höhe von 50.000 Euro haben die Fraktionen zur nächsten Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt am 16. November angemeldet. „Die vorhandenen Kabinen sind für einen Verein mit 25 Teams, wobei ein Großteil davon im Jugendbereich aktiv ist, und mehr als 600 Mitgliedern absolut unzureichend. Mit Unterstützung der Kommunalpolitik wird Eintracht Lokstedt den Kabinentrakt auf dem Vereinsgelände an der Döhrntwiete ausbauen können,“ sagt Rüdiger Rust, Lokstedter Abgeordneter und Vorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel.

Eintracht Lokstedt erlebt in den letzten Jahren einen rasanten Anstieg der Mitgliederzahlen, der unter anderem auf die Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen des Projekts »Sportpark Lokstedt« zurückzuführen ist. So erhielt der Verein einen neuen Kunstrasenplatz und eine Flutlichtanlage, zudem wurde die Leichtathletikanlage auf dem Sportgelände erneuert. Die Bezirkspolitik hatte das Vorhaben bereits im Jahr 2010 mit Sondermitteln in Höhe von knapp 36.000 Euro unterstützt.

„Das Projekt »Sportpark Lokstedt« war ein voller Erfolg für den Verein und den Stadtteil. Mit der Kabinenerweiterung kann Eintracht Lokstedt sein Angebot nun weiter an die steigenden Nachfrage, insbesondere im Kinder- und Jugendbereich, anpassen und beispielsweise auch Mädchenfußball anbieten“, so Rust. Neben zwei neuen Umkleidekabinen will der Verein eine separate Schiedsrichterkabine sowie ein behindertengerechtes WC errichten.

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Rüdiger Rust, Vorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 42 97 71