Newsletter
23. August 2019

Heimstättenstraße: Zugang zu Müllcontainern freihalten

Die Heimstättenstraße ist eine schmale Einbahnstraße, die in U-Form vom Redingskamp bis in den Redingskamp verläuft. Seit der Einführung von Parkgebühren an der P&R-Anlage am S-Bahnhof Elbgaustraße ist der Parkdruck auf das umliegende Wohngebiet – dazu gehört auch die Heimstättenstraße – stark angestiegen. Die Zugänge zu den Häusern werden inzwischen mittels Pollern freigehalten. Da aber auch die Zugänge zu den Müllcontainern mitunter zugeparkt werden und die Müllabfuhr an einigen Tagen deswegen nicht entsorgen konnte, sollten auch diese Zugänge mittels Pollern freigehalten werden.

Petitum

Der Bezirksamtsleiter wird darum gebeten, an der Heimstättenstraße vor den Zugängen zu den Müllcontainern den Fahrbahnrand mittels Pollern von parkenden Fahrzeugen freizuhalten.

Dagmar Bahr, Janina Satzer, Gabor Gottlieb, Koorosh Armi, Ines Schwarzarius, Moritz Altner, Ralf Meiburg, Dr. Ann-Kathrin Riegel, Paulina Rügge, Ernst Christian Schütt, Annika Urbanski und Torge Urbanski (SPD-Fraktion)