Newsletter
13. Dezember 2019

Chinesisches Teehaus Yu Garden – Neues Nutzungskonzept vorstellen

Die Hamburger Behörde für Kultur und Medien hat angekündigt, dass das chinesische Teehaus im Stadtteil Rotherbaum ab Januar 2020 von einem neuen Betreiberteam wiedereröffnet wird. Das Shanghaier Teehausensemble Yu Garden als Zeichen der Städtepartnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg in der Feldbrunnenstraße errichtet, wird derzeit umfangreich renoviert. Künftig soll es laut Mitteilung als Ort für Kultur- und Tourismusveranstaltungen wiederbelebt werden und mit einem hochwertigen gastronomischen Angebot auch einer breiten Öffentlichkeit offen stehen.

Das Teehaus und die kulturelle Ausgestaltung seiner Nutzung sind in den vergangenen Jahren immer wieder Thema parlamentarischer Initiativen der Bezirksversammlung Eimsbüttel gewesen. Vor diesem Hintergrund ist es für die Bezirkspolitik von Interesse, über das neue Nutzungskonzept informiert zu werden.

Petitum

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die Behörde für Kultur und Medien um die Entsendung eines Referenten/einer Referentin in eine der nächsten Sitzungen des Kerngebietsausschusses zu bitten, um das neue Nutzungskonzept des Yu Garden zu erörtern.

Gabor Gottlieb und SPD-Fraktion