Newsletter
13. August 2020

Ausbau der Veloroute 3 in der Schlüter – und Hartungstraße: Unterstützung für die betroffenen Gewerbetreibenden

Im Rahmen des Veloroutenausbaus werden in der Schlüterstraße und in der Hartungstraße (im Abschnitt zwischen Schlüterstraße und Grindelhof) die Fahrbahnflächen umgebaut, sowie ergänzend die Gehwege erneuert und die Entwässerungseinrichtungen saniert. 

Im ersten Bauabschnitt (in der Schlüterstraße zwischen Hallerplatz und Hartungstraße sowie in der Hartungstraße zwischen Schlüterstraße und Grindelhof) haben die Arbeiten Mitte Juni 2020 begonnen und werden voraussichtlich bis Herbst dieses Jahres andauern.

Die vielen Läden und Gastronomiebetriebe, die dort beheimatet sind, leiden unter den Auswirkungen der Baumaßnahme. So berichten Gewerbetreibende von erheblichen  Umsatzeinbrüchen, die auf die Beeinträchtigung der Wegenutzung zurückzuführen sind.

Gemeinsam mit den Gewerbetreibenden soll daher erörtert werden, wie den Unternehmen in dieser schwierigen Situation geholfen werden kann, etwa durch Gewährung von Entschädigungszahlungen auf Grundlage des Hamburgischen Wegegesetzes (§39).

Petitum

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, mit den Gewerbetreibenden im von der oben beschriebenen Baumaßnahme betroffenen Bereich in Kontakt zu treten, um über Möglichkeiten einer (möglicherweise finanziellen) Unterstützung zu beraten. Zudem soll erörtert werden, ob und ggf. wie die mit den Baumaßnahmen einhergehenden negativen Auswirkungen für die Gewerbetreibenden abgemildert werden können.

Gabor Gottlieb und SPD-Fraktion