Newsletter
28. März 2017

Zustand der Sitzbänke im Bezirk Eimsbüttel

Bänke im öffentlichen Raum tragen erheblich zur Aufenthaltsqualität bei, sie laden Jung und Alt zum Verweilen und Erholen ein. Insbesondere für Seniorinnen und Senioren sowie Menschen mit eingeschränkter Mobilität sind Sitzgelegenheiten wichtig, um kurze Pausen einzulegen und so auch größere Distanzen überwinden zu können.

Leider werden Sitzbänke oft mit Graffiti beschmiert, sind verschmutzt oder gar beschädigt und leiden unter der Witterung. Dies ist auch im Bezirk Eimsbüttel vielerorts zu sehen. So sind etwa einige der seniorengerechten Bänke, die 2013/2014 aus Sondermitteln der Bezirksversammlung finanziert und in Zusammenarbeit mit dem Bezirks-Seniorenbeirat aufgestellt wurden, bereits in einem beklagenswerten Zustand. Regelmäßige Reinigungs- und Instandhaltungsmaßnahmen für die Sitzgelegenheiten im öffentlichen Raum sind nötig, erfordern aber entsprechende Ressourcen der Verwaltung.

Beschlussvorschlag

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, zu prüfen
• welche Ressourcen dem Bezirksamt zur Verfügung stehen, um die Sitzbänke im öffentlichen Raum des Bezirks Eimsbüttel instand zu halten und wie diese Mittel eingesetzt werden,
• inwiefern Defizite bei der Instandhaltung der Sitzbänke bestehen,
• welche Ressourcen in etwa nötig wären, um eine jährliche Reinigung aller Sitzbänke im öffentliche Raum zu gewährleisten,
• welche Ressourcen für die Reinigung der 2014 aus Sondermitteln der Bezirksversammlung finanzierten seniorengerechten Sitzgelegenheiten gebraucht würden.
Über das Ergebnis möge im Ausschuss für Grün, Umwelt, Wirtschaft und Verbraucherschutz berichtet werden.

Dagmar Bahr und SPD-Fraktion
Dietmar Kuhlmann und GRÜNE-Fraktion