Newsletter
16. August 2013

Perspektiven für den Stadtteil Lokstedt

Der Regionalausschuss Lokstedt hat in seiner jüngsten Sitzung einen von SPD, CDU und Grünen erarbeiteten Antrag zum Stadtteil „Lokstedt“ einstimmig beschlossen. Mit dem Beschluss werden Bezirksverwaltung und Behörden aufgefordert, in diversen für den Stadtteil wichtigen Bereichen Maßnahmen zu ergreifen, Planungen voranzutreiben und Perspektiven zu entwickeln. Dies betrifft die unter anderem:

–       den Themenbereich Verkehr – hier sollen bestehende Verkehrs-Gutachten überprüft und neue Konzepte auf den Weg gebracht werden;

–       die Entwicklung des Stadtteilzentrums – im Fokus steht dabei die weitere Entwicklung rund um den Behrmannplatz und

–       die künftige Perspektive für die Lokstedter Lenzsiedlung.

Für alle Planungen fordert die Kommunalpolitik eine enge Einbindung und Beteiligung der örtlichen Akteure, Bürgerinnen und Bürger.

 

Zu dem Beschluss erklärt der Vorsitzende der SPD-Bezirksfraktion und Lokstedter Abgeordnete, Rüdiger Rust:

„Lokstedt wächst und die Infrastruktur muss weiter entwickelt werden. Der Stadtteil hat in den letzten Jahren eine positive Entwicklung genommen; immer mehr Menschen wollen hier leben und wohnen. Kommunalpolitik und Verwaltung haben Grünplanungen, Wohnungsbauprogramm oder Gewerbeansiedlungskonzepte voran-getrieben. Auch die Entwicklung rund um den Behrmannplatz steht seit langer Zeit im Fokus der örtlichen Politik. Es wurde bereits ein städtebaulicher Realisierungswettbewerb durchgeführt (Bebauungs-Plangebiet Lokstedt 61). Ziel ist es dort, die Zentrenfunktion des gesamten Bereichs mitsamt dem sich in unmittelbarer Nähe befindlichen Lokstedter Stadtteilzentrum Grelckstraße zu stärken und den weiteren Wohnungsbedarf zu decken.“

 

Marc Schemmel, Sprecher im Regionalausschuss Lokstedt, weist auf einen weiteren wichtigen Punkt im Antrag hin:

„Wir haben als SPD immer auch besonders die Lokstedter Lenzsiedlung mit ihren mehr als 3.000 Bewohnerinnen und Bewohnern im Blick. In den letzten Jahren haben wir erhebliche bezirkliche Mittel investiert: zur Sicherung von Angeboten, für das Bürgerhaus Lenzsiedlung oder für Freizeit- und Sportangebote. Wir wollen frühzeitig für den Bereich Perspektiven entwickeln, da Ende 2014 die sogenannte Verstetigungsphase ausläuft.“

 

Für weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung

Rüdiger Rust, Vorsitzender der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Telefon: 0151 – 50 42 97 71

 

Marc Schemmel, SPD-Sprecher im Regionalausschuss Lokstedt
Telefon: 0173 – 6 16 94 47