Newsletter
20. März 2018

Innovative Lösungen für den Niendorfer Osten – SPD-Fraktion setzt sich für bessere Mobilität ein

Die SPD-Fraktion Eimsbüttel setzt sich für eine stärkere verkehrliche Anbindung und bessere Nahversorgung des Niendorfer Ostens ein. „Wir wollen uns gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern und dem Bezirksamt auf die Suche machen nach Ideen für eine erhöhte Wohnqualität im Gebiet am Flughafenrand. Besonders für ältere Menschen ist der Fußweg zur Bushaltestelle, zum Einkauf oder Arzt mühsam und zeitaufwendig“, sagt Jutta Seifert, die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Eimsbüttel.

Mit einer Initiative im Regionalausschuss Lokstedt fordern SPD und GRÜNE einen Beteiligungsprozess, in welchem die Bedarfe der Menschen ermittelt und Perspektiven für eine Verbesserung der Mobilität aufgezeigt werden sollen. Jutta Seifert: „Wichtig ist uns, dass in diesem Zusammenhang auch innovative Lösungen wie zum Beispiel Elektro-Sammeltaxis in den Blick genommen werden. Das Bezirksamt hat bei neuen Formen der Bürgerbeteiligung mit seinen ‚Tür- und Angelgesprächen‘ bereits gute Erfahrungen gemacht. Wir sind daher gespannt auf neue Ideen aus den Reihen der Anwohnerinnen und Anwohner.“

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Jutta Seifert, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion Eimsbüttel
Tel. 040 – 55 24 00 83

Antrag Perspektiven für den Niendorfer Osten RA-Lo 19.3.